Logo


Seite 3/4: [<] [1] [2] (3) [4] [>] Home
Unvergessen
Unvergessen
Grey *Juni 2007 † 18.06.2009
 
Grey


Unser kleiner Flauschball,

ganz unerwartet und plötzlich bist Du heute auf Deine Käsewolke entschwebt. Wir sind fassungslos und vermissen Dich sehr trueb

Du warst ebenfalls ein Bremerchen und warst immer der ruhigste von allen. Nie hast Du Streit gesucht, sondern bist immer allem und jedem aus dem Weg gegangen. Es sei denn Hermes hat Dich wieder zu sehr geärgert, dann hast Du Dich durchgesetzt.

Ach Grey, was ist passiert? Warum so plötzlich? Du hinterlässt eine riesige Lücke in Deinem Rudel und in unserem Herzen trueb girl weint

Lauf zu den Bremern, die vor Dir ihre letzte Reise angetreten haben und habt viel Spaß miteinander beim Toben und Dropsi mümmeln.

Du fehlst uns kleine Knutschkugel trueb

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Blacky *28.02.2007 † 15.04.2009
 
Blacky


Nun ist also auch unser letzter Opi aus dem alten Rudel auf seine Käsewolke entschwunden. girl weint

Du kamst im April 2007 zusammen mit Deinem Bruder Micky als eine Handvoll Ratten zu uns. Du warst immer der ruhigere von Euch beiden und hattest Dir nur eine Unart zugelegt, die Deine Zweibeiner manchmal in den Wahnsinn treiben konnte: Du warst der Gitternagerer, der genau wußte, wenn er das jetzt macht, bekommt er Aufmerksamkeit.

Ein einziges Mal bist Du über Deinen Schatten gesprungen und hast mit Deinem Bruder einen Ausbruch aus dem Käfig gewagt und Dir dabei erstmal genüßlich einen Schokoriegel genehmigt.

Ach Blacky, wir werden Dich für immer in Erinnerung behalten. Du fehlst uns, Du kleiner Nager trueb

Grüße Deinen Bruder und unsere Diva Dr. House von uns und habe mit ihnen zusammen viel Spaß auf Deiner Wolke.

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Pascha * Juni 2007 † 09.03.2009
 
Pascha


Unsere kleine Pupsprimel Pascha,

wir sind völlig schockiert und können Deinen Tod gar nicht fassen. Eben schaute Jörg in den Käfig und da lagst Du. Du, der nicht krank war und putzmunter durch den Käfig flitzte. Warum? weinen

Wir erinnern uns noch gut an den Tag, als Du mit Deinem Kumpel Hermes zu uns kamst. Du warst immer der kleine Angsthase von Euch beiden und bist beim ersten Auslauf auch erstmal stiften gegangen, so dass für unsere Fitness gesorgt war. Du bist leider nie warm geworden mit menschlichen Händen und mochtest Dich nie anfassen lassen. Du hattest zuerst sogar ein Problem mit Deinem Namen und bist jedesmal zurückgewichen, wenn man Dich angesprochen hat. Dies legte sich jedoch mit der Zeit und Du warst die einzige Ratte, die auf mein Zurufen an die Käfiggitter oder im Auslauf zu mir gekommen ist.

Ach Pascha, unsere kleine Pupsprimel, Du hast ein ziemlich großes Loch bei Deinen Rudelkumpels und auch bei uns hinterlassen. Wir vermissen Dich so sehr girl weint trueb

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Dr. House * 2006 † 24.02.2009
 
Dr. House


Unsere kleine Diva Housi,

wir können es gar nicht fassen, das Du nun nicht mehr da bist. Du bist über 2 Jahre geworden und hast in den letzten Wochen stark abgebaut, aber nun wolltest Du einfach nicht mehr und bist einfach eingeschlafen. trueb

Du wurdest mit Johnny zusammen aus einem Terrarium gerettet und solltest eigentlich als Schlangenfutter dienen. Als in einem Forum die Bilder von Euch auftauchten mit dem Zusatz, das ihr zu vermitteln wärt, war es um mich geschehen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Am 11.02.07 holten wir euch von der Pflegestelle zu uns. Du warst dort schon ein recht schwieriges Kerlchen und mochtest Dich partout nicht anfassen lassen. Beim Versuch, Dich in die Transportbox umzusiedeln, bist Du erstmal abgehauen und hast uns Menschen noch ca 15 Minuten Fitnessprogramm gegönnt, bis Du endlich "eingefangen" warst.

Bei uns zuhause haben wir Dich immer mit dem nötigen Respekt behandelt und Dich nie zu irgendetwas gedrängt. Alles, was Du tatest, war freiwillig und ich hätte nie im Leben gedacht, das Du einmal solch eine Schmuserattz wirst. Du hattest zwar immer Deinen eigenen Kopf und hast auch ganz klar gemacht, wenn Du etwas nicht wolltest, aber wir konnten super damit leben und dadurch hast Du Dich auch in unser Herz geschlichen. Du warst halt immer unsere kleine Diva.

Tja, unser kleines Forenmaskottchen, nun bist Du nicht mehr da. Du bist für immer in unseren Herzen und wir werden Dich nie vergessen. Wir hoffen, Du bist gut im Regenbogenland angekommen und spielst vergnügt mit Johnny auf der Käsewolke.

Dicker, wir vermissen Dich unendlich girl weint trueb

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Jim * 2007 † 04.01.2009
 
Jim


Nun ist auch Jim über die Regenbogenbrücke gelaufen. trueb

Kleiner Jim, Du kamst aus dem Großnotfall in Bremen zusammen mit Deinem Bruder Beam zu uns. Ihr hattet wahrlich keinen leichten Stand bei unseren anderen Herren, doch irgendwie habt Ihr alle es gelernt, Euch miteinander zu arrangieren. Am Anfang wurde Dir eine ziemlich üble Rückenverletzung zugefügt, wo der TA Dich eigentlich schon einschläfern wollte, doch wir wollten Dich unbedingt noch bei uns behalten und entschieden uns dagegen. Du zeigtest uns, das wir richtig gehandelt hatten, denn Du erholtest Dich wieder vollständig, bis auf Deine Schieflage, die danach blieb. Doch Du tobtest danach wieder fröhlich durch den Käfig und hast Dich Deines Lebens gefreut.
Vor ein paar Tagen fing es an, das Du Geräusche beim atmen machtest. Wir waren uns so sicher, das wir das wieder in den Griff kriegen würden und gestern hast Du Dich einfach so davongemacht. Ohne eine Ankündigung bist Du einfach umgefallen und warst tot. weinen
Dein Bruder Beam ging schon vor einiger Zeit von uns und nun könnt Ihr wieder zusammen vereint auf Eurer Käsewolke herumtoben.
Süßer Jim, wir werden Dich nie vergessen und sind dankbar für die Zeit, die wir mit Dir verbringen durften.

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Micky * 28.02.2007 † 18.12.2008
 
Micky


Schnuffel Micky,

letztes Jahr kamst Du mit Deinem Bruder Blacky zu uns. Du warst immer der Schelm von Euch beiden und man konnte Dir eigentlich nie böse sein, bei dem ganzen Unfug, den Du so angestellt hast.

Auch wenn Ihr am Anfang einen schweren Stand beim Käfigmuffel Dr. House hattet, so wurdest Du doch der beste Freund von Housi und durftest alles mit ihm machen. Es sah fast so aus, als ob Housi Dich adoptiert hatte. Naja, Ihr habt aber auch ziemlich gleich ausgesehen. zwinkern

Doch dann fing Deine Atemwegserkrankung an. Wir haben uns so bemüht, Dich wieder gesund zu bekommen, doch irgendwann hat nichts mehr geholfen. trueb Du schnuffeltest immer schlimmer, doch wir wollten Dich noch nicht gehen lassen, da Du sonst noch immer gut drauf warst. Du hast sogar mit Deinem Bruder Blacky noch einen Ausbruch aus dem neuen Käfig gewagt und Jörg und mich auf dem Flur begrüßt. Du warst schon immer ein kleiner Teufel, den man aber einfach lieben mußte. Doch bei dem ganzen Unfug, den Du im Kopf hattest, warst Du auch eine absolute Schmuserattz und hast alles mit Dir machen lassen.

Doch gestern wolltest Du nicht mehr bei uns sein und hast Dich still und heimlich auf den Weg auf Deine Käsewolke gemacht. Nun ist Dein Housi alleine und vermißt Dich. Ich hätte nie gedacht, das eine Ratte mal solch eine Reaktion bei ihm hervorrufen könnte, doch Du hast es geschafft. Selbst Housi konnte sich Deinem Charme nicht verschließen.

Ach Micky, wir vermissen Dich unendlich. Grüß unsere anderen Rabauken, die vor Dir gegangen sind und habe ein tolles Leben auf Deiner Wolke. Wir werden Dich nie vergessen, Süßer. girl weint

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Bacardi * 2007 † 25.06.2008
 
Bacardi


Unsere kleine Keinohrratte,

Du kamst aus dem Bremer Großnotfall zu uns und leider hatte Dir bis dato das Leben nicht gut mitgespielt.
In der Wohnung mußtest Du jeden Tag ums Überleben kämpfen und Milben hatten Dir die Ohren zerfressen. Aber schließlich haben Dir und Deinen Mitratten liebe Menschen geholfen und Euch aus dieser Wohnung befreit. Als Du dann zu uns kamst, bist Du dann auch noch leider auf einem Auge erblindet. Du hast Dich aber nie unterkriegen lassen, warst immer lebenslustig und sehr frech.
Heute abend nun hast Du antriebslos im Käfig gelegen, hast Dich nicht mehr für Deine Umgebung interessiert und gerade, als wir uns fertig machen wollten, um mit Dir zum Notdienst zu fahren, hast Du Dich still und heimlich davongeschlichen. trueb
Kleiner Bacardi Blindfisch, wir hoffen Du kommst gut auf Deiner Käsewolke an und läßt Dich von unseren anderen schon gegangenen Rattzen in Empfang nehmen. winken

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Tequila * 2007 † 04.05.2008
 
Buch


Kleiner Tequila,

nun bist Du doch gegangen. Du kamst aus dem Bremer Großnotfall zu uns und warst so ein süßes Kerlchen. Du warst ruhig und absolut lieb. Deine einzige Eigenart war es, gerne mal auszuprobieren, wie wohl die Köpfe Deiner Mitratties schmecken. Aber immer alles vorsichtig und lieb.

Dann wurdest Du der beste Freund von unserem Baileys. Ihr ward ein tolles 2er Gespann und seid immer gut miteinander ausgekommen. Doch dann vor 4 Tagen habt Ihr Euch ganz bös gestritten und gebissen. Wir sind sofort zum TA und haben mit ihm zusammen alles versucht, das Du bei uns bleiben kannst. Doch heute morgen wolltest Du nicht mehr.
Wir vermissen Dich sehr. Du fehlst uns kleiner Husky-Rex. weinen

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Beam * 2007 † 29.03.2008
 
Buch


Lieber Beam,

gestern im Laufe der Nacht hast Du Dich heimlich davongestohlen. Wir können es immer noch nicht fassen. Du warst noch lange nicht so alt, daß man mit so etwas rechnen mußte.
Unsere kleine Maus, auch wenn Dich wahrscheinlich Baileys und Tequila nicht wirklich vermissen werden, wir tun es. trueb

Wir hoffen, daß es Dir auf Deiner Käsewolke gutgeht und Du nicht mehr so viel Aufregung hast, wie in Deinem alten Rudel . weinen

Wir haben Dich lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
Unvergessen
Johnny * 2006 † 02.03.2008
 
Johnny


Opa Johnny,

wir können es noch gar nicht recht fassen. Plötzlich ging alles so schnell. Gestern kamen wir vom Fressen holen nach Hause und Du lagst einfach tot im Käfig. weinen
Im Februar 2007 kamst Du mit Deinem "Käfiginsassen" Dr. House zu uns. Ihr wart eigentlich als Schlangenfutter gedacht und sollt auch schon im Terrarium gesessen haben. Du warst nie wirklich befreundet mit Dr. House, aber Ihr hattet gelernt, Euch zu ignorieren. Du warst von Anfang an eine absolute Traumrattz, anhänglich, aufgeschlossen, neugierig und schmusig.
Nur ein einziges Mal hast Du in meinen Finger gehapst, aber nur, weil ich nicht schnell genug war, nachdem ich Dir einen Drop gegeben hatte. zwinkern

Ach Johnny, Du hast so ein großes Loch hinterlassen. Wir sind so unendlich traurig, daß Du gegangen bist. Doch ich hoffe, Du bist gut im Regenbogenland angekommen und spielst dort schon mit ganz vielen anderen Ratties. Mach es gut mein Süßer, wir werden Dich nie vergessen. Du bist immer bei uns. girl weint

Wir vermissen Dich so sehr und haben Dich so lieb kerze
Deine Mama und Dein Papa
<< vorherige Seite nächste Seite >>

[Käsewolke - Rattenseite Rattenecke|Rattenseite Rattenecke]

Powered by Burning Book © 2001-2006 WoltLab GmbH