Logo
Stand vom: 09.01.2017

Rattenhalter in Bremen



Nach so vielen Informationen über Farbratten, wird es jetzt vielleicht mal Zeit, daß sich die Macher der Seite ein bißchen vorstellen.

Also gut, ladies first. Mein Name ist Claudia und ich wohne zusammen mit meinem mir angetrauten Mann Jörg in dem kleinsten Bundesland in Deutschland. Wir wohnen dort, wo nach einem Lied die Weser einen Bogen macht. Nämlich in der Freien Hansestadt Bremen.

Wir haben tatsächlich auch noch andere Hobbies, als unsere Kleinen. Ich bin leidenschaftliche Internetsurferin und kann an keinem guten Buch vorbeigehen. Auch eine Leidenschaft von mir ist Musik. Egal welche Richtung, hauptsache sie gefällt mir. Mein Mann Jörg schaut gerne Filme, da am liebsten Science-Fiction, liest auch gerne so wie ich, baut gerne an Homepages und Foren und sagt nie nein zu einem guten Essen, das er gerne selber brutzelt. Aber wirklich viel Zeit für Hobbies haben wir nicht, denn wir halten ja Ratten, die auch beschäftigt werden möchten.

Ich bin vor vielen Jahren mal auf die Idee gekommen, daß wir unbedingt ein Haustier bräuchten. Da ich mir schon lange Mäuse gewünscht hatte, haben wir uns 2 Mäuseböcke zugelegt. Da entdeckten wir unsere Leidenschaft für Nagetiere. Wir hatten dann einige Jahre Mäuse, doch nach einiger Zeit kam der Wunsch wieder zum Vorschein, den ich seit meinem 14. Lebensjahr hatte und mir nie erfüllen durfte. Ich wollte nun endlich Ratten!!!

Schnell meinen Mann überredet und dann, unwissend wie wir damals waren, in die Zoohandlung. Dort haben wir uns 2 Böcke geholt, die wir Ratz und Rübe getauft haben. Allerdings hatten die beiden Großen auch "Haustiere" mitgebracht. Einige wunderschöne Milben. Also war gleich mal ein Tierarztbesuch angesagt. Ratz und Rübe waren schon zwei sehr beeindruckende Exemplare, sie waren die größten Rattenböcke, die wir bis dahin gesehen haben. Selbst heute sind uns noch keine Böcke mit den Ausmassen untergekommen. Aber Gott sei Dank waren sie bis zu ihrem Lebensende absolut liebe Rattzen.

Da fing dann die "Sucht" nach Ratten an. Wir sind nun schon jahrelang Rattenhalter und können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Heutzutage haben wir mehrere Käfige und unser Rattenrudel ist nach einer knapp 1jährigen Pause durch einen Großnotfall auf 14 Böckis gewachsen. Dabei wollten wir doch nur noch maximal 4 von den Nasen. Tja, so kann's gehen. Wer kann schon diesen Knopfaugen widerstehen, wenn sie einen anschauen? Nach Ratz und Rübe ist nie wieder eine Ratte aus der Zoohandlung zu uns gekommen, sondern nur noch aus der Notfallvermittlung, die wir aus ganzem Herzen unterstützen.

Nach oben

 

© 2007-2017 Rattenseite Rattenecke